Schnitzen fördert die Entwicklung!

Schnitzen und Werken mit dem Taschenmesser ist ein kreatives Hobby, das fast überall ausgeführt werden kann. Es macht Spass und lockt alt und jung in die Natur. Ein Stück Holz, ein gut geschliffenes Taschenmesser, etwas Fantasie und schon kann’s losgehen. Das Rohmaterial findet sich kostenlos in Gärten, Hecken, Parks, Wälder und an Ufern von Gewässern.

Der Gebrauch eines Taschenmessers fördert und schult wichtige Kompetenzen:

Konzentrationsfähigkeit und Ausdauer, Feinmotorik und Koordination, die muskuläre Entwicklung der Hände. Die Wahrnehmung für die Beschaffenheit des Werkstoffes, Formgefühl, Kreativität und Fantasie, das Selbstbewusstsein, etwas schaffen zu können, was schön und nützlich ist, die Sicherheit im Umgang mit gefährlichen Gegenständen und die Verantwortung für das eigene Handeln.

Zur Kontrolle, ob die Kinder in der Lage sind das erlernte Wissen in der Praxis anzuwenden, halten wir zu einem späteren Zeitpunkt eine „Taschenmesserprüfung“ ab. Vorher kann fleissig geübt werden. Wichtig sind uns die NEUN SICHERHEITS-Regeln beim Schnitzen und nicht das geschnitzte „Werk“.

Für Kinder zwischen 6 – 12 Jahren (Kindergartenkinder nur in Begleitung eines Erwachsenen)

Kurskosten Fr. 50.- pro Kind (auf Wunsch kann ein Sackmesser für Fr. 25.- bestellt werden)

Treffpunkt: Parkplatz Schützenhaus Wallisellen

Hier geht’s zur Anmeldung.